Hygienekonzept 

Allgemeine Trainingsbedingungen

  • Aktuell erlauben wir keinen freien Zutritt zu unserer Trainingsstätte.

  • Es wird ausschließlich namentlich angemeldeten Mitglieder, deren Kontaktdaten bekannt sind, Zugang ausschließlich zu den angemeldeten Stunden gewährt. Von unangemeldeten Personen wird Name und Telefonnummer, Trainingszeitpunkt/ Stunde aufgenommen.

  • Zuschauer sind nicht erlaubt.

 

Im Allgemeinen handelt es sich bei CrossFit um personalisiertes und angeleitetes Personal- und Kleingruppentraining. CrossFit ist eine Mischung aus Gewichtheben, Turnen und Ausdauersport. Wir verwenden vornehmlich unser Körpergewicht und keine Maschinen, nur Zusatzgewichte in Form von Medizinbällen, Lang- und Kurzhanteln, Kettlebells und Klimmzugstangen sowie Ringen.

HYGIENEKONZEPT

 

Für die Dauer der von der Regierung vorgeschriebenen Einschränkungen im Bereich des Individualsports gelten für die Trainer und Teilnehmer von DEIN CrossFit folgende Hygienevorschriften:

Anreise, Anmeldung & Ankunft/ Verlassen der Trainingsstätte:

  • Die An- und Abreise der Teilnehmer ist so zu gestalten, dass hierdurch keinerlei infektionsschutzrechtliche Gefahren entstehen. Die Teilnehmer halten auch zu Passanten den Mindestabstand ein.

  • Ab Betregen des Grundstücks: Einhalten der Hygienebestimmungen & Abstands von mindestens 1,5 m zu jedem Zeitpunkt.

  • Vermeiden von Warteschlangen bzw. Gruppierungen, auch im Außenbereich.

  • Für alle Teilnehmer & Trainer besteht eine FFP2-Maskenpflicht sobald sie das Grundstück betreten. Das Ablegen ist Teilnehmern nur innerhalb ihres markierten Trainingsfelds im Trainingsraum erlaubt. 

  • Außerdem wird darauf hingewiesen, sich vor dem Zutritt die Hände zu desinfizieren. Entsprechendes Desinfektionsmittel steht bereit. Vor der Eingangstüre, am Eingang sowie Ausgang des Trainingsraums sowie in der Toilette sind Hand-Desinfektionsmittel zum Gebrauch zur Verfügung gestellt. Zudem ist jeder Trainingsbereich sowie die Trainerzone mit Geräte-Desinfektionsmittel ausgestattet.

  • Das Gebäude wird über den Haupteingang betreten und verlassen, alle Teilnehmer und Mitarbeiter müssen auch hier 1,5 Meter Abstand halten um den kontaktlosen Übergang zwischen den Teilnehmern der Stunden zu möglichen.  Ein entsprechendes Beschilderungssystem ist vor Ort und zeigt die Wegeführung eindeutig auf. Zudem sind die Hygienevorschriften mehrfach visualisiert.

Zutritt Indoor:

Zutritt wird nur angemeldeten Personen (in unseren entsprechenden Kundenmanagement-System) gewährt, die eine der nachstehenden Bescheinigungen vorzeigen:

  • Schnelltest / POC-Antigentest (höchstens 24h alt) mit negativem Ergebnis

  • PCR Test (höchstens 48h alt) mit negativem Ergebnis

  • Genesen: Als genesen gilt, wer vor weniger als 6 Monate einen positiven PCR-Test hatte. (min. 28 Tage alt, aktuell ohne Symptome)

  • Vollständig geimpft: Gilt ab dem 15. Tage nach letzten erforderlichen Impfdosis. (mit Nachweis und aktuell ohne Symptome)

Wichtig: Es gilt zu beachten, dass wir aufgrund des personellen Aufwands keinen Test vor Ort durchführen können und akzeptieren. In der Schwanthalerhöhe gibt es zahlreiche Schnelltestzentren, wo man täglich einen Test durchführen lassen kann; mit Wohnsitz in Deutschland sogar kostenfrei.

Training Indoor:

  • Jede Stunde ist mit 50-55 Min begrenzt, zwischen den Stunden sind 15-minütige Pausen, so dass eine kontaktfreie Anknüpfung der Folgestunde möglich ist. (20 Minuten Pause damit zwischen den Stunden garantiert ausreichend gelüftet werden kann).

  • Die Teilnehmerzahl ist der Raumgröße und den Möglichkeiten zur Belüftung angepasst. Um die Abstandseinhaltung von mind. 1,5 m einzuhalten, trainieren wir ab sofort Indoor mit maximal 7 Teilnehmern sowie maximal 2 Trainern. Jeder Teilnehmer trainiert Indoor in einem ihm zugewiesenen, individuellen Feld, das ebenfalls den Mindestabstand von 1,5 Metern gewährleistet. Weiterhin gelten die Abstandsregeln von mindestens 1,5 m zwischen den Teilnehmern und Trainern sowie die FFP2- Maskenpflicht außerhalb des individuellen Trainingsfeldes.

  • Trainer behalten die Maske während des gesamten Aufenthalts auf.

Lüftung:

  • Zwischen den Trainingseinheiten sind 15-minütige Pausen terminiert, so dass eine kontaktfreie Anknüpfung der Folgestunde sowie eine komplette Durchlüftung möglich ist. Belüftungskonzept: Vor dem täglichem Trainingsbetrieb sowie zwischen den einzelnen Stunden wird komplett für mindestens 15 Minuten gelüftet.

  • Die Lüftung in allen Räumen ist immer auf maximal eingestellt (Frischluft wird zu- und alte Luft wird abgeführt).

  • Die Mitarbeiter sind in das Lüftungskonzept eingewiesen:

    • Vor dem täglichem Trainingsbetrieb sowie zwischen den einzelnen Stunden wird komplett für mindestens 15 min gelüftet.

    • Hierfür werden die Türen des Haupt- und Nebenraumes, sowie zum Aufzug-, Umkleide- inklusive dessen Schacht sowie Türen zum sowie des Keller-Notausganges vollständig geöffnet.

    • Zudem ist der konstante Luftaustausch über die raumlufttechnische Anlage sichergestellt.

    • Während des täglichen Betriebes ist die Anlage in allen Räumen auf maximal eingestellt (Außen-Frischluft wird zu- und alte Luft wird abgeführt).  Nachts läuft die Außen-Frischluftzufuhr auf geringerer Stufe weiter.

Umkleiden/ Toiletten:

Dürfen nur unter Einhaltung von 1,5 m Abstand und mit Tragen einer FFP2 Maske betreten werden. Die Teilnehmer sind zudem angewiesen bereits umgezogen zu erscheinen und ihre privaten Gegenstände nur im eigenen Trainingsfeld abzulegen. Im Toilettenbereich darf nur eine Person anwesend sein, für den Umkleidebereich gelten maximal 2 Personen zur gleichen Zeit.

Equipment:

Equipment wird nach Klassenende desinfiziert und steht dann der Anschlussklasse zur Verfügung. Kein Teilen/ Tauschen von Equipment. Kein Ablegen von privaten Gegenständen/ Equipment außerhalb des Feldes.

Die Mitarbeiter sind angewiesen in den Pausen sowie am Ende des Tages, alle verwendeten Materialien sowie Türklinken, Klingeln, Boden zu desinfizieren.

Grundsätzliches:

  • Infektionsschutz: Ausschluss vom Trainings- und Wettkampfbetrieb und Verwehrung des Zutritts zur Sportstätte inklusive Zuschauerbereich für:

    • Personen mit nachgewiesener SARS-CoV-2-Infektion,

    • Personen mit Kontakt zu COVID-19-Fällen in den letzten 14 Tagen, zu Ausnahmen wird hier auf die jeweils aktuell gültigen infektionsschutzrechtlichen Vorgaben verwiesen,

    • Personen, die einer Quarantänemaßnahme unterliegen,

    • Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen und respiratorischen Symptomen jeder Schwere (wie z. B. Atemnot, Husten, Schnupfen) oder für eine Infektion mit SARS-CoV-2 spezifischen Symptomen (Verlust des Geruchs- oder Geschmacksinnes).

  • Personal (Trainer, Übungsleiter u. a.) sind informiert und geschult über die allgemeine und spezifische Hygienevorschriften

Quellen: 12. Mai 2021 Inzidenzeinstufung „50-100“/ Eröffnung (§10 und  §27 der 12. BaylfSMV)

Allgemeinverfügung für die weiteren Öffnungsschritte nach § 27 Abs. 1 der 12. BayIfSMV vom 10.5.2021, Anlage 4 Rahmenkonzept Sport